57-Jähriger nach Messerattacke in Kapfenberg festgenommen

Ein Streit zwischen zwei Russen ist in der Nacht auf Samstag in Kapfenberg (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) völlig eskaliert. Ein 57 Jahre alter Mann wurde festgenommen, er dürfte den 48 Jahre alten Kontrahenten mit einem Messer attackiert und lebensgefährlich verletzt haben. Laut Polizei wurde der Verdächtige festgenommen. Das Opfer der Messerattacke wurde in den frühen Morgenstunden notoperiert, der Mann schwebt in Lebensgefahr.

Gegen 3.40 Uhr wurde die Polizei wegen des Streits der beiden Männer im Stiegenhaus eines Mehrparteienhauses alarmiert. Im Keller unter der Stiege fanden die Beamten den schwer verletzten 48-Jährigen. Er hatte mehrere Stichverletzungen am Oberkörper und am Oberschenkel, war kaum ansprechbar. Die Polizisten leisteten bis zum Eintreffen von Rotem Kreuz und Notarzt Erste Hilfe. Er wird im LKH Graz behandelt.

Am Tatort nahmen die Beamten den dort wohnhaften 57-Jährigen fest. Er dürfte seinen Bekannten mit einem Küchenmesser angegriffen haben. Der Verdächtige, er war schwer alkoholisiert, bestreitet die Vorwürfe.

Die Polizei ist Ansprechpartner für Personen, die Gewalt wahrnehmen oder selbst Opfer von Gewalt sind. Der Polizei-Notruf ist unter der Nummer 133 jederzeit erreichbar. Die Telefonnummer der steirischen Frauenhäuser lautet 0316 429900. Der steirische Männernotruf für Männer in Krisen- und Gewaltsituationen ist unter 0800 246 247 erreichbar, das psychiatrische Krisentelefon PsyNot unter 0800 44 99 33.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren