Alarmierend: 33 Tote bei Forstunfällen pro Jahr in Österreich

A man is cutting wood in the forest with a chainsaw

Als alarmierend bezeichnet das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) den Anstieg bei den tödlichen Forstunfällen in Österreich: In den vergangenen sechs Jahren (2018 – 2023) sind mindestens 197 Personen bei Waldarbeiten tödlich verunglückt.

Das sind im Schnitt 33 Tote pro Jahr — 2023 war mit 36 Todesopfern ein besonders dramatisches Jahr. Zudem werden in Österreich pro Jahr zirka 1600 Personen so schwer verletzt, dass sie in einem Spital oder in einer Ambulanz behandelt werden müssen, wie Befragungen von Unfallopfern und Hochrechnungen im Rahmen von KFV-IDB-Austria zeigen.

Sechs Tote in Oberösterreich 2023

In Oberösterreich verunglückten 2023 sechs Menschen bei Forstunfällen tödlich. Gegenüber 2021 und 2022 ist dies zwar ein Rückgang, allerdings waren in diesen beiden Jahren mit je zehn Toten besonders viele Opfer zu beklagen.

Die meisten tödlichen Forstunfälle ereignen sich üblicherweise in den ersten drei Monaten des Jahres und im September, zeigt ein Monitoring. Die Gefahren im Wald sind vielfältig, weiß Johanna Trauner-Karner, Leiterin des Bereichs Sport- und Freizeitsicherheit im KFV. Doch die meisten der tödlich Verunglückten — 25 Prozent im Jahr 2022 — wurden vom zu fällenden Baum erfasst oder eingeklemmt. 19 Prozent wurden von in Bewegung gesetzten Baumstämmen oder Wurzelstöcken getötet. 17 Prozent kamen durch herabstürzende Äste ums Leben.

Auf Sicherheit achten

Angesichts der Zahlen appelliert das KFV – insbesondere auch bei privaten Waldarbeiten – verstärkt auf Sicherheitsmaßnahmen zu achten. Dazu zählt auch, die Arbeit nicht alleine und ohne Hektik durchzuführen. Eine angemessene Schutzausrüstung kann das Unfallrisiko minimieren. Die verwendeten Maschinen müssen regelmäßig gewartet und inspiziert werden. Unbeteiligte sollten mit Absperrtafeln vor den Arbeiten gewarnt werden.

Für das sichere Arbeiten beim Fällen von Bäumen haben das KFV und die AUVA in Kooperation mit der Plattform Forst Holz Papier sowie dem Bundesforschungszentrum für Wald eine Broschüre herausgegeben. Dort findet man noch mehr Tipps: www.kfv.at/sicherheitsratgeber-wie-faellt-man-eigentlich-einen-baum

Das könnte Sie auch interessieren