Giftschlangen falsch gehalten

Weißlippen Bambusotter
Weißlippen Bambusotter © kuritafsheen – stock.adobe.com

Weil er elf Giftschlangen, darunter zwei Kobras, drei Bambusottern und Texasklapperschlangen sowie drei Vogelspinnen teils nicht artgerecht in seiner Wohnung in Klagenfurt gehalten hat, wurde am Montag ein 26-jähriger Klagenfurter am Landesgericht zu sechs Monaten Haft verurteilt.

Bei der ersten Verhandlung im September hatte er sich nicht schuldig bekannt, am Montag war er teilweise geständig. Das Urteil ist bereits rechtskräftig.

„Bei Jungschlangen darf man das Mindestmaß der Boxen unterschreiten“, argumentierte der Angeklagte. Der Sachverständige widersprach, denn auch wenn Jungschlangen kleiner seien, wären für sie die gleichen Vorschriften gültig wie für ausgewachsene Tiere.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.