Im Jahr 2003 gestohlene Engelsskulptur in Wien aufgetaucht

In einem Antiquitätengeschäft in der Wiener City ist eine im Jahr 2003 aus der Pfarrkirche Gaaden (Bezirk Mödling) gestohlene Engelsskulptur sichergestellt worden. Das Werk des Stuckateurs und Bildhauers Giovanni Giuliani (1664-1744) hat einen Wert von etwa 15.000 Euro, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Donnerstag.

Die Sicherstellung erfolgte im Rahmen von österreichweiten Schwerpunktkontrollen des Bundeskriminalamtes bei Antiquitätenhändlern im vergangenen Herbst. Angebotene Kunst- und Kulturgüter wurden dabei mit der Kunst- und Fahndungsdatenbank abgeglichen. Eine Händlerin in der Wiener Innenstadt dürfte die Engelsskulptur durch einen Privatkauf aus einem Nachlass erlangt haben, teilte die Polizei mit.

Die Statuette wurde am 25. November 2019 sichergestellt. Sie war am 21. Mai 2003 gestohlen worden. Am Montag wurde die Skulptur der Geistlichkeit des Zisterzienserstiftes Heiligenkreuz und der Pfarre Gaaden zurückgegeben.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.