Primark ruft braunen Damenschuh zurück

Der Textildiscounter Primark hat einen braunen Damenschuh zurückgerufen, der im Jänner in den Filialen der Kette verkauft wurde.

Im Innenfutter des Schuhs mit dem Produktnamen „Wide Fit Kitten Heel Court Shoe“ sei ein zu hoher Chrom-VI-Wert festgestellt worden, teilte das irische Unternehmen mit. Dies könne zu allergischen Reaktionen führen.

Der Schuh sei vom 11. bis 21. Jänner verkauft worden. Kunden könnten das Produkt in jeder Filiale gegen Rückerstattung des Kaufpreises zurückgeben. Wasserlösliche Chrom-VI-Verbindungen seien starke Kontaktallergene, erklärte das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit.

Bereits Ende Februar hatte es einen Rückruf für einen Schuh mit gleicher Produktbezeichnung in schwarz gegeben.

Coronavirus: Primark-Mutter „AB Foods“ warnt vor Folgen

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Der britische Mischkonzern AB Foods hat wegen des Coronavirus vor Auswirkungen auf seine Textilkette Primark gewarnt. Im weiteren Jahresverlauf könne es zu Lieferengpässen seitens der chinesischen Zulieferer kommen, teilte AB Foods am Montag in London bei der Vorlage eines Zwischenberichts mit. Zwar erwartet der Konzern zunächst keine kurzfristigen negativen Folgen.

Sollten sich Verzögerungen bei der Produktion jedoch ausweiten, werde sich das Risiko von Lieferengpässen im weiteren Verlauf des Geschäftsjahrs erhöhen.

Deshalb ziehe AB Foods verschiedene Strategien in Erwägung, um die Virus-Folgen abzumildern, hieß es weiter. Dazu gehöre unter anderem eine Erhöhung der Produktionskapazitäten in anderen Regionen abseits von China.

Ungeachtet dessen bestätigte der Konzern seinen Ausblick für das Gesamtjahr, in dem er weiter wachsen will. Das Geschäftsjahr des Konzerns läuft bis Mitte September. Im ersten Halbjahr dürften die Umsätze gewachsen sein und auch der bereinigte operative Gewinn dürfte über dem Vergleichswert des Vorjahres liegen, hieß es. Die Textilkette Primark geht in diesem Zeitraum von einer Steigerung ihrer Erlöse auf Basis konstanter Wechselkurse um 4,2 Prozent aus. Dabei profitierte der Hennes-&-Mauritz-Konkurrent auch von größeren Verkaufsflächen.

Neben dem Einzelhandel mit der Textilkette Primark, die der wichtigste Umsatzbringer ist, ist AB Foods auch im Zucker- und Agrargeschäft aktiv.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.