Produktrückruf: Listerien in Lidl-Käse

Der Diskonter „Lidl“ musste am Mittwoch, 21. Februar, Käse zurückrufen, bei dem Listerien nachgewiesen wurden.

Das Produkt wurde in Österreich verkauft. Lidl betonte, dass die nachgewiesenen Listerien-Bakterien unter anderem schwere Magen-Darm-Erkrankungen und grippeähnliche Symptome auslösen.

Das Unternehmen muss den Käse „Italiamo Gorgonzola DOP“ der Sorte „dolce/mild“ 200 Gramm mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 24. Februar 2024, vom Hersteller IGOR s.r.l. zurückrufen. Bei einer Analyse wurde Listeria monocytogenes nachgewiesen worden, bestätiget Lidl.

Der Konsum des betroffenen Gorgonzolas kann schwere Magen-Darm-Erkrankungen und grippeähnliche Symptome auslösen. ©Lidl Österreich
Der Konsum des betroffenen Gorgonzolas kann schwere Magen-Darm-Erkrankungen und grippeähnliche Symptome auslösen. ©Lidl Österreich

Rückgabe in allen Filialen

Der Artikel könne in allen Lidl-Filialen bei Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden.

Andere bei Lidl Österreich verkaufte Produkte des Herstellers IGOR s.r.l. sowie andere Artikel der Marke „Italiamo“ seien von dem Rückruf nicht betroffen, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren