Vermehrt Dämmerungseinbrüche in Niederösterreich

In Niederösterreich sind in jüngster Zeit vermehrt Dämmerungseinbrüche in Wohnräume verübt worden. Alleine vier Fälle wurden nach Polizeiangaben vom Freitag seit Dienstag im Bezirk Mödling verzeichnet.

Gestohlen wurden unter anderem Bargeld und diverse Schmuckgegenstände. Hinweise wurden erbeten, die Schadenssumme war vorerst nicht bekannt. Angesichts kürzer werdender Tage wartete die Exekutive mit Präventionstipps auf.

Am Dienstag waren von etwa 17.00 bis 20.00 Uhr Einbrüche in zwei Wohnungen in Mödling verübt worden. Am Donnerstag folgten ein Reihenhaus sowie eine Wohnung in Maria Enzersdorf.

In allen vier Fällen gelangten die Täter durch Einschlagen oder Aufbrechen einer Terrassentür bzw. eines Terrassenfensters im Erdgeschoß ins Innere. Sachdienliche Hinweise wurden an die Polizeiinspektion Mödling (Tel.: 059133-3330) erbeten.

Zur Vermeidung von Dämmerungseinbrüchen riet die Exekutive dazu, Zeitschaltuhren und Bewegungsmelder für die Innen- und Außenbeleuchtung zu verwenden. Weiters sollten Fenster geschlossen und Terrassen- sowie Balkontüren versperrt werden, „auch wenn man nur kurz weggeht“.

Leitern, Gartenmöbel und frei herumliegendes Werkzeug könnten von Einbrechern genutzt werden und sollten daher versperrt im Inneren aufbewahrt werden. „Durch eine gute Nachbarschaft und gegenseitige Hilfe können Einbrüche verhindert werden“, betonte die Landespolizeidirektion Niederösterreich zudem, die auch appellierte, verdächtige Wahrnehmungen rasch unter der Notrufnummer 133 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren