17-jährige Autolenkerin prallte in OÖ in Reisebus

Eine 17-jährige Autolenkerin hat sich am Samstag bei einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Reisebus auf der Donaustraße (B3) in Hirschenau (Bezirk Perg) schwere Verletzungen zugezogen.

Wie die Landespolizeidirektion Oberösterreich mitteilte, besitzt die Frau erst seit zehn Tagen die Lenkberechtigung.

Sie sei mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem voll besetzten Bus kollidiert. Dessen Lenker sowie die Insassen blieben unverletzt.

Das Auto der 17-Jährigen schlitterte nach der Kollision in einen Straßengraben und blieb dort in einem Bachbett liegen. Nach der Erstversorgung wurde die aus dem Bezirk stammende Frau ins Klinikum Amstetten gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.