18-Jähriger als Messerstecher in Linz ausgeforscht

Ein 18-Jähriger, der einen 23-Jährigen Anfang November in Linz mit einem Messer niedergestochen haben soll, ist am Freitag von der Polizei ausgeforscht und festgenommen worden.

Die genaue Personenbeschreibung, die die Freundin des Opfers nach dem Angriff machen konnte, führte zum Erfolg. Der 18-Jährige wurde nach der Festnahme von dem 23-Jährigen als Messerstecher identifiziert. Der Beschuldigte schwieg bisher im Verhör, berichtete die Polizei.

Der 18-jährige Afghane kam in die Justizanstalt Linz. Am Samstagnachmittag der ersten Novemberwoche gerieten er und der 23-Jährige im Bereich der Kudlichstraße in Streit. Der Jüngere griff zum Messer und stach dem Kontrahenten damit in den Rumpf.

Das blutende Opfer kam in die Kepler Uniklinik und musste operiert werden, er war außer Lebensgefahr. Der Afghane flüchtete nach dem Angriff. Eine sofortige Fahndung verlief damals ohne Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.