64-jähriger Arbeiter stürzte in OÖ 23 Meter in Brunnenschacht

Ein 64-Jähriger ist am Dienstag beim Arbeiten am Brunnen eines Hauses in St. Marien (Bezirk Linz-Land) 23 Meter in den Schacht hinabgestürzt.

Der Pole war rund eineinhalb Meter im Brunnen, als sich plötzlich die Sicherung am Hüftgurt löste.

Es gelang ihm, sich mit den Beinen an der Brunnenwand abzustützen und so den Aufprall auf den Grund abzudämpfen.

Der Arbeiter wurde von der Feuerwehr mit einer Seilwinde gerettet und in die Linzer Uniklinik geflogen, so die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.