Brand in Einfamilienhaus

Am Montagabend kurz vor 20 Uhr ereignete sich im Bezirk Vöcklabruck ein Brand bei einem Einfamilienhaus.

Der 47-jährige Besitzer konnte sich noch rechtzeitig aus dem Haus ins Freie retten und wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Löscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden an – eine Brandursache ist derzeit noch nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren