Elektrischer Heizkörper setzte Klopapierrollen in OÖ in Brand

Ein elektrischer Heizkörper hat am Samstag in einem Haus in Windischgarsten (Bezirk Kirchdorf an der Krems) Klopapierrollen in Brand gesetzt.

Ein Nachbar bemerkte den Rauch rechtzeitig und alarmierte die Feuerwehr. Durch das rasche Eingreifen der Einsatzkräfte konnte Schlimmeres verhindert werden und der Brand blieb auf die Ausbruchsstelle beschränkt. Das gesamte Haus wurde aber stark verraucht, berichtete die Polizei.

Bei dem Haus handelt es sich um den Nebenwohnsitz einer 68-jährigen Linzerin, die dort nur im Sommer wohnt. Die Feuerwehr brach die Eingangstür auf und konnte den Brand rasch löschen.

Die anschließenden Ermittlungen durch einen Spezialisten der Polizei ergaben, dass das Feuer bei einem elektrisch betriebenen Heizkörper ausgebrochen war. Dieser war auf die Stufe „Frostwächter“ eingestellt.

In dieser Einstellung beginnt der Heizkörper automatisch zu heizen, sobald die Außentemperatur gegen null Grad Celsius geht. Zum Brand kam es, weil an den Heizkörper eine volle Packung WC-Papierrollen angelehnt war, welche fast vollständig verbrannte.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.