Greifvogelstation erhält 39.000 Euro Landes-Förderung

In der Einrichtung des Naturschutzbundes in Linz werden Greifvögel und Eulen gesundgepflegt

In der von Reinhard Osterkorn betreuten Greifvogel- und Eulenschutzstation OAW in Linz-Ebelsberg konnten bereits unzählige verunfallte Greife und Eulen, darunter auch sehr seltene Arten, gesundgepflegt und wieder in Freiheit entlassen werden.
In der von Reinhard Osterkorn betreuten Greifvogel- und Eulenschutzstation OAW in Linz-Ebelsberg konnten bereits unzählige verunfallte Greife und Eulen, darunter auch sehr seltene Arten, gesundgepflegt und wieder in Freiheit entlassen werden. © Land OÖ/Gerstmair

Die Greifvogelstation OAW des Naturschutzbundes in Linz-Ebelsberg, die von Konsulent Reinhard Osterkorn betreut wird, spielt eine entscheidende Rolle bei der Rettung und Rehabilitation verletzter und verunfallter Greifvögel und Eulen.

Hier werden die Tiere veterinärmedizinisch versorgt, vorübergehend verwahrt und betreut, bis sie wieder in die freie Wildbahn entlassen werden können.

Damit die Greifvogelstation ihre wichtige Arbeit fortsetzen und den Betrieb aufrechterhalten kann, unterstützt das Land Oberösterreich auf Initiative von Tierschutz-Landesrat Michael Lindner den Naturschutzbund mit knapp 39.000 Euro.

Die Förderung wurde in der Regierungssitzung einstimmig beschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren