Kein Tagfahrlicht bei Nebel

OEAMTC-Tagfahrlicht-bei-Nebel-unzureichend.jpg

In den Herbst- und Wintermonaten ist Nebel ein ständiger Begleiter und schränkt die Sicht erheblich ein. Deswegen ruft der ÖAMTC in Erinnerung: „Tagfahrlicht allein ist bei Nebel nicht ausreichend. Denn dabei bleibt das Fahrzeugheck unbeleuchtet — für den Folgeverkehr eine gefährliche Situation“.

Bei dichtem Nebel empfiehlt der Mobilitätsclub den Einsatz von Nebelschlussleuchte und -scheinwerfern.

Aber: Sobald ein Fahrzeug aufschließt, muss die Nebelschlussleuchte deaktiviert werden. Vergisst man das bei guter Sicht, drohen Verwaltungsstrafen, die in der Praxis zwischen 30 und 60 Euro liegen.

Das könnte Sie auch interessieren