Linzer als Serienbetrüger enttarnt: Falsche Handy-Verkäufe auf Online-Plattform

Ein 25-jähriger Mann aus Linz ist von der Polizei im Bezirk Rohrbach als Serienbetrüger identifiziert worden.

Bei den Ermittlungen kam heraus, dass der Linzer Ende Januar auf einer Internet-Verkaufsplattform den Verkauf eines Handys vorgetäuscht und so in betrügerischer Absicht Geld von vier Kaufinteressenten erschlichen hat.

Die Käufer wurden durch das Inserat getäuscht und überwiesen den Kaufpreis auf das Konto des Betrügers, ohne die Ware zu erhalten. Nachdem die Käufer bemerkten, dass sie weder das Handy erhalten hatten, noch eine Rückerstattung erfolgte, erstatteten sie Anzeige bei der Polizei.

Der 25-Jährige konnte daraufhin als Verdächtiger ausgemacht werden. Er hat die Taten gestanden und wird nun wegen gewerbsmäßigen Betrugs von der Staatsanwaltschaft Linz angeklagt.

Das könnte Sie auch interessieren