Nagl, Rachinger weiter Top-Köche

Weinkarte des Jahres 2024 geht an die Waldschänke in Grieskirchen

Das Grafengut in Nußdorf ist die Entdeckung 2024.
Das Grafengut in Nußdorf ist die Entdeckung 2024. © Grafengut

Wer in Oberösterreich kulinarischen Genuss auf höchstem Niveau sucht, der kommt weiterhin am Boothaus in Traunkirchen mit Küchenchef Lukas Nagl und dem Ois in Neufelden von Philip Rachinger nicht vorbei. Beide Restaurants wurden im Gault & Millau 2024 mit je vier Hauben ausgezeichnet bzw. mit jeweils 18,5 von maximal 20 Punkten bewertet.

Auch die restlichen Vier-Hauben-Restaurants in Oberösterreich sind alte Bekannte: 17,5 Punkte gibt es für das Tanglberg in Vorchdorf. Der Holzpoldl in Lichtenberg, das Lukas in Schärding, das Rau in Großraming und das Rossbarth in Linz erhalten im Gourmetführer jeweils 17 Punkte.

Wer edle Tropfen verkosten möchte, der ist wiederum bei der Waldschänke in Grieskirchen an der richtigen Adresse. Der Betrieb von Heinz und Elisabeth Grabmer wurde für die Weinkarte des Jahres ausgezeichnet.

Hier gibt es große Namen aus Österreich und Deutschland, teils spektakuläre Raritäten, Erlesenes aus der Champagne, Burgund, Bordeaux, Loire, Toskana sowie Südtirol.

Noch eine Auszeichnung gibt es im Gault & Millau für OÖ: Das Grafengut in Nußdorf am Attersee wurde zur Entdeckung des Jahres gekürt.

Von Heinz Wernitznig

Das könnte Sie auch interessieren