Pärchen ertränkte Katzen in Pool und filmte Taten

Ein 41-Jähriger und seine 37-jährige Lebensgefährtin haben im Bezirk Urfahr-Umgebung zumindest zweimal Katzen in Lebendfallen gefangen und anschließend ertränkt.

Sie versenkten die Tiere mitsamt der Falle in einem Pool und filmten die Taten sogar. Das berichtete die Polizei am Donnerstag. Als Motiv gaben die Täter an, die Katzen hätten zahlreiche Junghasen in ihrem Stall gerissen.

Das Pärchen soll zwischen 14. und 30. Oktober auf seinem Grundstück eine Lebendfalle mit Köder aufgestellt und damit die Tiere gefangen haben.

Die Kadaver entsorgte der Mann in einem Altstoffsammelzentrum. Die Falle wurde bei einer Hausdurchsuchung sichergestellt. Ob den beiden weitere Katzen zum Opfer gefallen sind, ist unklar.

Das könnte Sie auch interessieren