Stundenlange Sperre nach Unfall auf A1

20231205_laumatat_IMG_9753.jpg

Ein 59-Jähriger aus der Steiermark prallte in der Nacht zum Dienstag mit seinem Sattelzug auf der Westautobahn (A1) gegen einen Anpralldämpfer.

Der Mann war kurz nach Mitternacht in Richtung Salzburg unterwegs, als er im Gemeindegebiet von Sattledt (Bez. Wels-Land) bei der Abfahrt zur Innkreisautobahn (A8) die Kontrolle über das Schwerfahrzeug verlor.

Der Lenker verletzte sich bei dem Unfall unbestimmten Grades und wurde von der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert. Durch die Kollision traten mehrere Hundert Liter Treibstoff aus, der von der Feuerwehr gebunden und die Fahrbahn von der Asfinag gereinigt werden mussten.

Eine Firma musste kontaminiertes Erdreich abgraben. Der nicht mehr fahrbereite Sattelzug samt Anhänger wurden abgeschleppt – für die Dauer der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten war die Auffahrtsrampe Sattledt Richtung Salzburg bis in den Vormittag gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren