Trübes Regenwetter macht Platz für strahlenden Altweibersommer

Nach dem viel zu nassen September startet Oktober mit viel Sonne - Die Temperaturen klettern in dieser Woche wieder auf bis zu 23 Grad

Auf den kühlen und trüben September folgt nun – etwas verspätet, aber doch noch – der Altweibersommer. Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) verspricht für diese Woche von Westen her sonniges und freundliches Wetter mit Temperaturen bis zu 23 Grad ab Mitte der Woche.

Am Montag verbleibt Österreich in einer straffen Nordwestströmung. Damit stauen sich anfangs noch dichtere Wolken an die Alpennordseite, die außerdem vor allem zwischen Salzburg und dem Mostviertel bei einer Schneefallgrenze zwischen 1700 und 2200 Meter auch noch Regen bringen.

Schon am Dienstag präsentiert sich das Wetter dafür in den meisten Landesteilen sonnig und trocken. Die Tiefstwerte betragen drei bis 13 Grad, die Höchstwerte 14 bis 21 Grad.

Hochdruckeinfluss bringt dann am Mittwoch meist sonniges Wetter. Zunächst gibt es inneralpin, im Alpenvorland sowie in Beckenlagen im Süden ein paar Nebelfelder, diese lichten sich tagsüber aber meist rasch. Dann scheint vielfach die Sonne und nur ein paar hohe, dünne Wolkenfelder ziehen zeitweise über den Himmel. Untertags klettert das Thermometer auf 16 bis 23 Grad.

Auch am Donnerstag scheint in den meisten Regionen die Sonne. Die Temperaturen pendeln abermals zwischen 17 und 23 Grad. Auch am Freitag dürfte sich aus derzeitiger Sicht wenig am erfreulichen Wettergeschehen und an den angenehmen Temperaturen ändern.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.