Coca-Cola streicht weltweit 2.200 Jobs

Coca-Cola streicht 2.200 Jobs weltweit. Die meisten Stellen – 1.200 – sollen im Heimatland USA wegfallen, wie der Getränkekonzern am Donnerstag mitteilte. Die Stellenstreichungen seien Teil der bereits angekündigten Umstrukturierung. Bei Coca-Cola arbeiten weltweit rund 86.200 Menschen. Mit den Streichungen will Coca-Cola 350 bis 550 Millionen Dollar einsparen. Der Konzern hat wegen der Coronakrise Umsatzeinbußen, weil Restaurants und Bars weltweit schließen mussten.

Im zweiten Quartal sank der Umsatz stark, im dritten Quartal ging er ebenfalls um neun Prozent im Vorjahresvergleich zurück, auf 8,7 Mrd. Dollar. Der Gewinn von Juli bis Ende September schrumpfte um ein Drittel auf 1,7 Mrd. Dollar.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?