Corona-Krise: Arbeitslosigkeit in Tschechien stieg bisher nur wenig

Die Arbeitslosigkeit in Tschechien ist wegen der Coronapandemie nicht viel angestiegen. Ende April lag sie bei 3,4 Prozent, nach 3 Prozent Ende März, teilte das tschechische Arbeitsministerium mit. Ende April des Vorjahres hatte die Arbeitslosenrate 2,7 Prozent ausgemacht.

Laut der tschechischen Arbeitsministerin Jana Malacova sind die Arbeitslosenzahlen “immer noch sehr gut”. Sie warnte aber vor vorzeitiger Freude, weil es sich erst in den kommenden Wochen zeigen werde, wie Tschechien dran sei.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Unterdessen wird in Tschechien die Produktion in den vorübergehend geschlossenen Betrieben, Geschäften und Dienstleistungseinrichtungen schrittweise wieder aufgenommen. Im Mai sollen auch die Hotels und Restaurants folgen. Vor allem die Mitarbeiter der Gastwirtschaft und anderer Dienstleistungen haben sich im April als arbeitslos gemeldet.

Wie ist Ihre Meinung?