Corona-Krise: Fußball-Geisterspiele in der Schweiz ab 8. Juni erlaubt

Ab 8. Juni dürfen im Schweizer Profifußball wieder Spiele stattfinden, allerdings ohne Zuschauer. Möglich wird das, weil die Schweizer Regierung die Corona-Maßnahmen am Mittwoch schneller gelockert hat als geplant.

Mit den – allerdings etwa vom früheren Serienmeister FC Basel skeptisch gesehenen – Geisterspielen können dann auch die seit März unterbrochenen Meisterschaften der Swiss Football League fortgesetzt werden.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Ab 11. Mai sind die Trainings wieder erlaubt, auch mit mehr als fünf Personen – dies im Gegensatz zum Breitensport.

Großveranstaltungen mit Publikum wird es aber den ganzen Sommer hindurch nicht geben. Dazu gehört auch das geplante Leichtathletik-Meeting der Diamond-League-Serie in Lausanne am 20. August.

Wie ist Ihre Meinung?