Corona-Krise: Metro „für alle“ endet – Ab 18. Mai nur noch Großkunden

Nach zwei Monaten kehrt der Großverbrauchermarkt Metro Österreich wieder zum „Normalbetrieb“ zurück. Denn seit 19. März sind die zwölf Metro-Märkte wegen der Coronakrise auch für den Endverbraucher und ohne Kundenkarte geöffnet.

Ab 18. Mai ist der Einkauf bei Österreichs führendem Großhändler wieder ausschließlich gewerblichen oder institutionellen Großverbrauchern möglich.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

„Als ‚kritische Infrastruktur‘ für die Grundversorgung der Bevölkerung mitverantwortlich zu sein, war für uns eine Aufgabe, der wir vorübergehend selbstverständlich und mit der von uns gewohnten Leidenschaft nachgekommen sind“, erklärte Metro-Österreich-CEO Xavier Plotitza am Freitag in einer Aussendung. Da nun aber die Hauptkunden, Gastronomie und Hotellerie mit 15. bzw. 29. Mai wieder ihre Pforten öffnen dürfen, gelte diesen nun wieder die gesamte Aufmerksamkeit, so Plotitza.

Bis zum Samstag, dem 16. Mai, sind alle zwölf Metro-Märkte aber noch für die Allgemeinheit zugänglich. Ab 18. Mai sind dann auch die Öffnungszeiten von Montag bis Freitag wieder ab 6.00 Uhr früh. Metro beschäftigt aktuell rund 2.000 Vollzeitarbeitskräfte, darunter über 100 Lehrlinge.

Wie ist Ihre Meinung?