Corona-Krise: Zahl der Schüler in Betreuung steigt stetig

Noch immer werden nur wenige Kinder und Jugendliche in die Schulen gebracht. Am gestrigen Dienstag waren 2,7 Prozent der Schüler unter 14 (rund 18.500 Schüler) in Betreuung, pro Gruppe gibt es maximal drei Schüler.

Die Schülerzahl steigt laut Daten des Bildungsministeriums jedoch stetig: Im Vergleich zum Montag gab es ein Plus von zehn Prozent, im Vergleich zu vorigem Freitag sogar von 63 Prozent.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

An den Schulen findet seit 16. März kein Unterricht mehr statt, bei Bedarf werden Schüler dort allerdings betreut. Vor Ostern haben gerade einmal 0,3 Prozent der Schüler dieses Angebot tatsächlich in Anspruch genommen.

Mit der Öffnung zusätzlicher Geschäfte Mitte April ist die Zahl zunächst auf knapp ein Prozent der Schüler an Volks-, Sonder- und Neuen Mittelschulen (rund 6.600) gestiegen, Ende vergangener Woche waren es rund zwei Prozent (rund 11.300).

Wie ist Ihre Meinung?