Corona-Pandemie kostet Österreichs Wirtschaft bisher 11 Milliarden Euro

Die Coronavirus-Pandemie hat die heimische Wirtschaftsleistung nach Berechnungen der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) bisher um 11 Mrd. Euro schrumpfen lassen.

Während der vergangenen fünf Wochen sei die Wertschöpfung aufgrund der Anti-Corona-Maßnahmen und durch den Einbruch von Exporten sowie Investitionen um 29 Prozent gesunken, teilte die OeNB am Mittwoch mit.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Der Rückgang macht laut Notenbank 11 Mrd. Euro oder 2,8 Prozent des jährlichen Bruttoinlandsprodukts aus.

Am stärksten betroffen seien die Branchen Beherbergung und Gastronomie, die Reisebranche, Dienstleistungen Sport/Unterhaltung sowie eine Reihe von weiteren Dienstleistungsbranchen.

Wie ist Ihre Meinung?