Corona – Positiv-Rate bei Schnelltests in OÖ gestiegen

In Oberösterreich ist die Positiv-Rate bei den freiwilligen Antigen-Schnelltest innerhalb einer Woche von 0,7 Prozent (3. Jänner) auf 0,81 Prozent am Sonntag gestiegen.

Seit dem Angebot von Teststationen flächendeckend in dem Bundesland wurden seit 20. Dezember insgesamt 112.410 Abstriche genommen, von denen 909 positiv waren. Sonntagmittag meldete der Krisenstab 2.575 Infizierte in Oberösterreich.

Auch wenn noch offen ist, wann der Präsenzunterricht an den Schulen wieder startet, sind die Zahlen in dem Bereich wieder am Steigen.

Mit Stand 9. Jänner waren 69 Schulstandorte betroffen. 64 Schüler, 22 Lehrer sowie fünf weitere Personen des schulischen Personals hatten nachweislich das Virus. Eine Woche zuvor vermeldete der Krisenstab lediglich 42 infizierte Schüler und neun Lehrer an 36 Schulen.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Insgesamt gibt es in Oberösterreich gut 190.000 Schüler sowie 38.000 Pädagogen und Schulmitarbeiter.

Wie ist Ihre Meinung?