Corona-Zahlen in Israel auf Rekordhöhe

Israel bekommt die Corona-Pandemie nicht unter Kontrolle. Das Gesundheitsministerium teilte am Donnerstag mit, am Vortag seien 3.951 neue Fälle registriert worden. Die Anzahl der Neuinfektionen ist erneut sprunghaft gestiegen. Den dritten Tag in Folge wurde damit der jeweils höchste Ein-Tages-Wert seit Beginn der Pandemie verzeichnet.

Allerdings ist auch die Zahl der Corona-Tests deutlich höher als zuvor, am Mittwoch waren es 44.969. Durchschnittlich ist jeder elfte Test in Israel positiv. Das israelische Corona-Kabinett will am Donnerstag über das weitere Vorgehen entscheiden. Im Raum stehen härtere Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus bis hin zu einem Lockdown über die jüdischen Feiertage. Diese beginnen in gut einer Woche.

Der Erreger SARS-CoV-2 ist seit Beginn der Pandemie bei 143.049 Menschen in Israel nachgewiesen worden. 1.055 Menschen sind nach einer Corona-Infektion gestorben. Das Land hat rund neun Millionen Einwohner. 961 Corona-Patienten werden gegenwärtig im Krankenhaus behandelt, etwa die Hälfte von ihnen sind Schwerkranke. Die meisten Corona-Kranken gibt es in Jerusalem.

Unterdessen bestätigte eine Studie der lombardischen Gesundheitsbehörden eine hohe Anzahl von Coronavirus-Todesfällen in Seniorenheimen. Bis zum 31. Juli hätten sich 14.703 Patienten in lombardischen Altersheimen angesteckt, 3.378 seien gestorben, berichtete der Gesundheitsbeauftragte der Region Lombardei, Giulio Gallera, laut Medienangaben.

Nach Angaben des Obersten Gesundheitsinstituts ISS hatten sich 7,4 Prozent der Personen, die zwischen Februar und Mai 2020 in lombardischen Seniorenheimen gestorben sind, mit Covid-19 infiziert. In Altersheimen in der vom Coronavirus besonders betroffenen Provinz Bergamo lag dieser Prozentsatz bei 16,5. Der Höhepunkt der Todesfälle in den italienischen Seniorenheimen wurde im Zeitraum zwischen 16. und dem 31. März gemeldet.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?