Coronafall bei Bregenz verzögert Salzburgs Cup-Auftakt

Für Fußball-Double-Titelverteidiger Red Bull Salzburg beginnt die Pflichtspielsaison später als gedacht. Das für Samstag (16.30 Uhr) angesetzte gewesene Duell der 1. ÖFB-Cup-Runde mit Regionalligist Schwarz-Weiß Bregenz musste am Freitag aufgrund eines positiven Coronafalls im Lager der Vorarlberger verschoben werden. Laut Angaben des ÖFB soll ein neuer Spieltermin zeitnah festgelegt werden.

Die Absagenflut setzte sich damit fort, ist es doch bereits die siebente von insgesamt 32 Partien, die aus gleichem Grund nicht programmgemäß am Wochenende über die Bühne gehen kann. Mit SCR Altach, das in Gurten gastiert, ist ein weiterer Bundesligist betroffen.

Das Spiel war wie jene von Weiz – Elektra, Wallern/ASV St. Marienkirchen – Reichenau-Innsbruck und Wiener Sport-Club – St. Jakob im Rosental bereits am Mittwoch abgesagt worden. Am Donnerstag war die Verschiebung des Aufeinandertreffens von Vorwärts Steyr und ASK/BSC Bruck/Leitha bekanntgeworden. Auch das Duell des FC Deutschkreutz mit dem 1. Wiener Neustädter SC kann am Samstag nicht über die Bühne gehen.

Wie ist Ihre Meinung?