Personal von drei Mödlinger Lokalen in Quarantäne

Personal von drei Mödlinger Lokalen ist unter Quarantäne gestellt worden, weil ein Gast, der alle drei Örtlichkeiten besucht hatte, positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Von der Absonderung betroffen sind nach Angaben aus dem Büro von Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) vom Montag insgesamt 17 Personen, darunter auch mehrere weitere Gäste eines Lokals.

Wie der “Kurier” online berichtete, haben die drei Lokale mittlerweile allesamt vorübergehend geschlossen. Laut Anton Heinzl, dem Sprecher von Königsberger-Ludwig, handle es sich dabei allerdings um keine behördlichen Schließungen.

Mit Stand Montagvormittag hat es in Österreich 1.240 aktiv an Covid-19 Erkrankte gegeben. In den vergangenen 24 Stunden kamen 51 Neuinfektionen hinzu. Zuletzt waren es mehrfach mehr als 100 Neuinfizierte gewesen. 708 Menschen sind bisher an den Folgen des Coronavirus gestorben, exakt 17.000 gelten als genesen, so die Zahlen des Innenministeriums.

Die Zahl der Infizierten könnte noch steigen, wurde doch in der Vergangenheit am Wochenende oftmals weniger getestet. Montagvormittag befanden sich 82 Personen im Krankenhaus, acht mussten auf der Intensivstation behandelt werden.

Die meisten Neuinfektionen gab es am Montag erneut in Oberösterreich. Hier kamen in den vergangenen 24 Stunden 25 Infizierte hinzu, in Wien waren es 19. Drei weitere Erkrankte meldete Niederösterreich, zwei die Steiermark, jeweils eine Neuinfektion Tirol und Vorarlberg. In Kärnten, Salzburg und dem Burgenland kamen seit Sonntag keine neuen Fälle hinzu.

Wie ist Ihre Meinung?