Coronavirus – 13 Tote in Oberösterreich

13 Personen sind von Mittwoch auf Donnerstag in Oberösterreich an oder mit Covid-19 gestorben. Die Betroffenen waren zwischen 66 und 91 Jahre alt.

Die Zahl der Neuinfektionen war mit 2.554 zwar extrem hoch, allerdings handle es sich bei rund 700 davon um Nachmeldungen der vergangenen Tage, hieß es beim Land. Grund seien immer wieder auftretende technische Probleme mit dem Meldesystem des Bundes.

Stand 12.00 Uhr waren 14.824 Personen in Oberösterreich infiziert und fast 35.000 in Quarantäne. 846 lagen auf Normalstationen von Spitälern, 112 auf Intensivstationen.

102 von 132 Altersheimen sind mittlerweile betroffen: Insgesamt sind 388 Bewohner und 412 Mitarbeiter erkrankt. Im Schulbereich sind an 444 Standorten 779 Schüler und 359 Lehrer infiziert.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?