Coronavirus: 41-Jährige ohne Vorerkrankungen in OÖ gestorben

Unter den drei neuen Todesfällen mit Coronavirus in Oberösterreich am Mittwoch hat der Krisenstab eine 41-Jährige angeführt. Sie starb im Krankenhaus in Braunau und litt offenbar nicht an Vorerkrankungen.

Das gilt auch für einen 79-Jährigen, der im Linzer Klinikum Barmherzige Schwestern gestorben ist. Bei dem dritten Toten, einem 85-Jährigen aus dem Bezirk Steyr Land, gab es Vorerkrankungen.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Deutlich zurückgegangen ist im Vergleich zum Dienstag allerdings die Anzahl der Intensivpatienten, sie sank von 30 auf 20. Auch die Zahl der aktuell Erkrankten ging weiter zurück. Waren es am Vortag zu Mittag noch 258, meldete der Krisenstab am Mittwoch nur mehr 223.

Wie ist Ihre Meinung?