Coronavirus: Anstieg der Infizierten in Perg nach Chorwochenende

Mehr als die Hälfte des Gesangsvereins St. Georgen an der Gusen hat sich angesteckt

Ein Chorwochenende hat zu einem rapiden Anstieg der Infizierten im Bezirk Perg im Mühlviertel geführt.

Wie die „Kronen Zeitung“ (Sonntagsausgabe) berichtete, sind mehr als die Hälfte der 44 Mitglieder des Gesangsvereins St. Georgen an der Gusen positiv auf Covid-19 getestet worden.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Der Sprecher des Landes Oberösterreich, Gerhard Hasenöhrl, bestätigte im Gespräch mit der APA die Ansteckungen.

„Im Umfeld dieser Gruppe werden noch Testungen vorgenommen“, sagte Hasenöhrl. Es könnten also auch noch mehr Personen infiziert sein.


Die Chormitglieder sollen sich vor knapp zehn Tagen bei dem gemeinsamen Probewochenende in Losenstein (Bezirk Steyr-Land) angesteckt haben. Unter ihnen befinden sich auch Altenpfleger und Mitglieder von Einsatzkräften.

Laut Landesstatistik waren Sonntagfrüh 88 Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Das ist ein Anstieg von 36 Personen im Vergleich zum Vortag.

Insgesamt waren demnach am Sonntagvormittag 606 Personen im Bundesland nachweislich mit dem Coronavirus infiziert.

Wie ist Ihre Meinung?