Coronavirus: Australischer Imbiss baut Pizza-Luftbrücke ins Outback

Um Viehzüchtern im australischen Outback während der Corona-Ausgangssperre eine kleine Gaumenfreude zu verschaffen, baut ein Imbiss im Norden des Landes jetzt eine Luftbrücke für Pizza und Bier auf.

In einem ersten Test belieferte das Dunmarra Wayside Inn aus dem Northern Territory per Flugzeug einen abgelegenen Hof – mit großem Erfolg.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

„Die Leute haben die Pizza so sehr geliebt, dass sie sie am nächsten Morgen noch einmal zum Frühstück gegessen haben“, berichtete Manager und Pizza-Bäcker Ben Anderson am Freitag. Der Imbiss plant jetzt einen wöchentlichen Lieferdienst zu abgelegenen Vieh-Farmen.

Imbisschef Gary Frost sagte dem Fernsehsender ABC, bei der Aktion gehe es mehr um Unterstützung für die durch die Ausgangssperren noch mehr als sonst isolierten Farmer als ums Geschäft: „Wir machen das als eine nette Geste, um den Leuten zu helfen.“

Im Northern Territory gelten strikte Reisebeschränkungen. Für viele Gebiete bestehen Ausgangssperren. Die Behörden fürchten, dass abgelegene Aborigine-Gemeinden besonders durch das Coronavirus gefährdet sind, weil chronische Erkrankungen dort stark verbreitet sind und die Bevölkerung anfällig machen.

Wie ist Ihre Meinung?