Coronavirus: Bergamo startet mit Tests für alle Bürger

Die von der Coronavirus-Epidemie besonders stark betroffene norditalienische Stadt Bergamo startet mit kostenlosen Antikörper-Tests und Abstrichen für alle Bürger. „50.000 Tests für Bergamo“ lautet der Slogan der Kampagne, die von der Gemeinde zusammen mit Privatunternehmen und der Region Lombardei initiiert wurde.

In einer ersten Phase wird die Bevölkerung in der Altersgruppe zwischen 18 und 64 Jahren getestet. Begonnen wird mit 50.000 Antikörper-Tests und 20.000 Abstrichen. Damit sollen circa 70 Prozent der Bevölkerung in der Zielgruppe getestet werden, berichtete der Bürgermeister von Bergamo, Giorgio Gori.

2.000 Tests pro Tag sollen ab dieser Woche täglich durchgeführt werden. „Wir wollen den Bürgern Bergamos – einer Stadt, die in der Epidemie einen sehr hohen Preis gezahlt hat – Vertrauen geben. Dank der Tests können wir die letzten positiven Fälle entdecken“, sagte Gori.

In der Lombardei konzentrieren sich noch 85 Prozent der Neuinfektionen, die in Italien verzeichnet wurden. Am Montag wurden in der Region acht Todesopfer gemeldet, das ist der niedrigste Stand seit Anfang März. Die Zahl der aktuell Infizierten lag in der gesamten Region bei 15.976, jene der Covid-19-Kranken in den lombardischen Spitälern sank auf 2.018 – nur noch 94 Patienten lagen auf einer Intensivstation. Die Lombardei hofft, dass es in einigen Wochen keine Covid-19-Patienten mehr in den lombardischen Krankenhäusern geben wird.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?