Coronavirus: Britischer Schutzmasken-Dieb bekam Haftstrafe

In Großbritannien muss ein Mann für drei Monate in Haft, weil er mitten in der Corona-Krise drei Schutzmasken in einem Londoner Krankenhaus mitgehen ließ und zudem gegen eine gerichtliche Anordnung verstoßen hatte.

Der 34-Jährige räumte am Dienstag vor einem Amtsrichter in der britischen Hauptstadt ein, die Masken am Sonntag im King’s College Hospital gestohlen zu haben.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Seit Beginn der Coronavirus-Pandemie klagen Kliniken und Arztpraxen immer wieder über den Diebstahl von Schutzmasken, die im Gesundheitssystem derzeit dringend benötigt werden.

Einer Arztpraxis im englischen Kidderminster wurde gerade sogar ihre letzte Packung Schutzmasken gestohlen. Die Praxis appellierte am Mittwoch an die Diebe, die Packung zurückzubringen. Die Polizei bestätigte Ermittlungen wegen Diebstahls.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?