Coronavirus: Empire State Building pocht rot

Das Empire State Building in New York leuchtet derzeit rot © Screenshot: facebook.com/empirestatebuilding

Ein pochender Hoffnungsschimmer über den Dächern New Yorks: Rot angestrahlt wie ein pulsierendes Herz hat das Empire State Building der Metropole in der Corona-Krise Mut gemacht.

„Das Herz New Yorks schlägt stark“, heiß es auf dem Twitterkonto des weltberühmten Wolkenkratzers, dessen Lichter in der Nacht aus allen Ecken der Stadt wie ein Leuchtturm zu sehen sind.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Bitte akzeptieren Sie statistics, marketing Cookies um dieses Video zu sehen.

In diesen Tagen wird an dem Hochhaus auch immer wieder eine Lichtshow gezeigt, die mit der New-York-Hymne „Empire State of Mind“ von Alicia Keys synchronisiert ist. Bürger der Millionenstadt, die wegen der Pandemie zu Hause bleiben müssen, können das Lied während der Show parallel streamen.

Die US-Ostküstenmetropole ist von der Corona-Krise besonders heftig getroffen und verzeichnet jeden Tag Hunderte Todesopfer. New York gilt als besonders stolze Stadt, ihre Bewohner rühmen sich damit, jede Krise bis hin zum 11. September gestärkt überstanden zu haben.

Wie ist Ihre Meinung?