Coronavirus: Erstmals ein Infizierter in OÖ im Spital

In Oberösterreich ist am Montag eine neue Infektion mit dem Coronavirus bestätigt worden.

Erstmals wurde in diesem Bundesland ein Patient in ein Spital, in das Landeskrankenhaus Steyr, gebracht, wo er isoliert behandelt wird. Die Erkrankung verlaufe laut Informationen des Landes bisher mild.

Bei dem Erkrankten handelt es sich um einen Lkw-Fahrer aus dem deutschen Bundesland Baden-Württemberg. Der Mann hatte bereits dort mit einem Patienten Kontakt, teilte das Land mit. Nach dessen Ankunft in Oberösterreich zeigte er entsprechende Symptome. Er wurde mit einem Infektionstransport in das Landeskrankenhaus Steyr gebracht.

Damit ist die Zahl der Corona-Fälle in Oberösterreich auf zehn gestiegen. Die anderen neun Infizierten werden daheim in Quarantäne gepflegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.