Coronavirus: In Linzer City erste Geschäfte schon am Samstag zu

In der Linzer Innenstadt hatten bereits am Samstag vereinzelt Geschäfte wie etwa für Mode, Unterwäsche, Haushaltswaren oder Dekoartikel geschlossen.

An den Fensterscheiben hingen Hinweise für Paketzusteller, wo sie sich für die Warenzustellung melden sollen, ergab ein Rundgang der APA Samstagvormittag.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Überhaupt waren in der City auffällig wenig Passanten unterwegs. In den geöffneten Läden herrschte mehr oder weniger Leere.

Verkäuferin baten die vereinzelten Kunden um Distanz, um die persönlichen Kontakte auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Viele griffen das Geld nur mehr mit Handschuhen an.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

if(!apaResc)var apaResc=function(a){var e=window.addEventListener?”addEventListener”:”attachEvent”,t,n;(0,window[e])(“attachEvent”==e?”onmessage”:”message”,function(e){if(e.data[a]) for(var t=document.getElementsByClassName(a),n=0;n!=t.length;n++) t[n].style.height=e.data[a]+”px”},!1)}; apaResc(“apa-0377-20b”);

Unsicherheit herrschte noch bei den Bauern auf dem Südbahnhofmarkt, ob sie auch am kommenden Dienstag, wenn die von der Regierung verordnete Geschäftsschließung bereits in Kraft ist, ihre Stände aufbauen werden.

In einer fixen Koje für Thai-Essen wird es ab kommender Woche auf unbestimmte Zeit keinen Mittagstisch geben. Auch wenn dies zwar bis 15.00 Uhr erlaubt ist, informierte der Betreiber, dass er auf Zustellservice umstellt.

Wie ist Ihre Meinung?