Coronavirus: Innsbruck öffnet Parks und Promenaden

In Innsbruck werden mit morgen, Dienstag, die städtischen Parks, die gesamte Inn- und Sillpromenade und die Wanderparkplätze wieder geöffnet. Dies teilte Bürgermeister Georg Willi (Grüne) am Montag in einer Aussendung mit.

Er freute sich auch, dass die Zahl der mittlerweile wieder Genesenen die Anzahl der aktuell Infizierten in Innsbruck bereits überstiegen hat.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

„Stand heute Mittag hatten wir in Innsbruck 195 Genesene bei 174 aktuell infizierten Personen“, erklärten Willi und Vizebürgermeister Johannes Anzengruber (ÖVP). Spielplätze sollen aber, auf Anraten der Experten, noch geschlossen bleiben.

Willi appellierte an die Bevölkerung, beim Betreten der städtischen Parks, am Sill- und Innufer und beim Spazierengehen in den stadtnahen Wäldern die Abstandsbestimmungen einzuhalten.

Anzengruber rief dazu auf, auf Sportarten, wie Mountainbiken, Klettern, Bergsteigen, Paragleitern und Skitouren sowie Aktivitäten im hochalpinen Gelände, bei denen erhöhte Verletzungsgefahr bestehe, zu verzichten.

Wie ist Ihre Meinung?