Coronavirus: Italien öffnet ab 3. Juni seine Flughäfen

Italien will ab dem 3. Juni seine Flughäfen wieder öffnen. Dies kündigte die italienische Verkehrsministerin Paola De Micheli vor dem Parlament in Rom am Mittwoch an.

Ab dem 3. Juni können Ausländer wieder nach Italien reisen, ohne sich danach einer zweiwöchigen Quarantäne unterziehen zu müssen. Damit erhofft sich Italien einen Neustart des Tourismus.


☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Seit dem Ende des Lockdowns am Montag hat sich die Zahl der Bahnverbindungen in Italien gegenüber der Vorwoche mehr als verdoppelt, berichtete De Micheli. Die Ministerin zog eine positive Bilanz der „Phase 2“ für Italiens öffentliche Verkehrssystem.

„Wir haben lediglich einige kritische Situationen in der Lombardei und in Rom festgestellt, doch wir sind dabei, die Probleme zu lösen“, sagte De Micheli. Der Druck auf das öffentliche Verkehrssystem habe zugenommen, da inzwischen zwei Drittel der Arbeitnehmer im Privatsektor wieder an der Arbeit sind.

Am Montag ist es in Italien zu weiteren Lockerungen der Maßnahmen mit dem Neustart von Kleinhandel, Gastronomie und Tourismus gekommen. Restaurants, Bars und Friseursalons konnten wieder öffnen – zwei Wochen früher als ursprünglich geplant. Die Italiener dürfen auch wieder Freunde und Gottesdienste besuchen. Versammlungen größerer Gruppen bleiben vorerst verboten.

Wie ist Ihre Meinung?