Coronavirus: Kärnten sperrt nach Ostern Altstoffsammelzentren auf

Die Kärntner Altstoffsammelzentren, die zum Schutz vor dem Coronavirus geschlossen wurden, werden nach Ostern wieder öffnen.

Wie der Landespressedienst am Mittwoch mitteilte, dürfen aber nur fünf Autos gleichzeitig am Gelände sein. Höchstens zwei Personen, die selbst mitgebrachten Mund-Nasen-Schutz tragen und Abstand zu anderen halten, dürfen dann maximal zwei Kubikmeter Altstoffe pro Pkw abgeben.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Immer wieder hatten Leute in den vergangenen Wochen ihren Sperrmüll illegal abgelagert. Appelle der Behörden, dies zu unterlassen, waren die Folge. Nicht alle ließen sich davon beeindrucken.

Erst am Mittwoch hatte die Polizei in einer Aussendung von einer größeren Menge an Sperrmüll – von Kühlschränken über Altkleider und Möbel – berichtet, die Spaziergänger in einer Waldparzelle bei St. Margarethen ob Töllerberg im Bezirk Völkermarkt gefunden hatten.

Wie ist Ihre Meinung?