Coronavirus: Labortest darf in Tschechien maximal 60 Euro kosten

Tschechien deckelt den Preis für Labortests auf eine Coronavirus-Infektion. Für Selbstzahler und Behörden darf dies nun maximal 1.674 Kronen (61 Euro) kosten. Das teilte Gesundheitsminister Adam Vojtech am Donnerstag auf Twitter mit.

Man wolle den Preis für die Menschen akzeptabel gestalten und größere Preisunterschiede verhindern. Der Marktpreis lag bisher beim bis zum Doppelten dieser Summe.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Die sogenannten PCR-Tests weisen das Virus selbst nach und dienen damit der Diagnose einer akuten Infektion. Tschechische Berufspendler, die in Deutschland oder Österreich arbeiten, müssen einmal im Monat ein aktuelles negatives Testergebnis vorlegen. Zudem müssen Urlaubsrückkehrer den Test vorweisen, falls sie nicht in eine 14-tätige Heimquarantäne wollen. Die tschechischen Krankenkassen übernehmen die Kosten nur bei akuten Symptomen.

In Tschechien gab es bis Donnerstag 8.275 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus. 290 Todesfälle wurden mit der Erkrankung in Verbindung gebracht.

Wie ist Ihre Meinung?