Coronavirus: Linzer HTL-Schüler bei Skikurs in Bad Gastein infiziert

Bei einem Schulskikurs der Linzer HTL Paul Hahn in Bad Gastein haben sich mindestens neun Schüler und eine Lehrerin mit dem Coronavirus infiziert. Der Skikurs der HTL dauerte bis kurz vor Schließung der Schulen, daher „kam es nach derzeitigem Stand zu keinen Kontakten von Schülern und Lehrkräfte des Schulskikurses mit anderen Personen der HTL“, informierte das Land Oberösterreich Freitagabend.

Am Samstag den 14. März war die Gruppe mit insgesamt 53 Schülern aus Bad Gastein zurückgekehrt.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Am Montag, 16. März, waren die Schulen bereits geschlossen. Die Jugendlichen kommen aus den Bezirken Linz-Land, Urfahr-Umgebung, Kirchdorf, Freistadt, Rohrbach, Perg und Gmünd (Niederösterreich). Mittlerweile liegen fünf Tests aus Linz vor: Zwei Schüler und eine Lehrkraft sind positiv, zwei negativ. Im Bezirk Freistadt gibt es sieben positiv getestete Jugendliche. Die restlichen Testergebnisse sind noch ausständig.

Das Kontaktpersonen-Management im Umfeld der Schüler läuft bereits, die weitere Entwicklung wird von den Behörden genau beobachtet.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.