Coronavirus: Mehr als 750.000 Corona-Infektionen in Europa

Die Zahl der Coronavirus-Infektionen ist in Europa auf mehr als 750.000 gestiegen. Das ergab eine Zählung der Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Behördenangaben vom Mittwoch.

Europa ist damit weltweit am schwersten von der Pandemie betroffen: Mehr als die Hälfte aller Infektionen wurden auf dem Subkontinent verzeichnet.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Allerdings stellen die offiziellen Daten vermutlich nur einen Bruchteil der tatsächlichen Infektionszahlen dar. Bis Mittwoch lag die Zahl der weltweiten Fälle bei über 1,4 Millionen.


Rund um den Globus starben mehr als 82.000 Menschen an den Folgen einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus.

Mit über 17.000 Toten ist Italien das am stärksten betroffene Land. Dort wurden zudem rund 135.000 Infektionen registriert. In Spanien starben von rund 146.000 Infizierten mehr als 14.000 Menschen.

Das Europa-Büro der Weltgesundheitsorganisation WHO warnt indes vor einer frühzeitigen Lockerung der gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus erlassenen Maßnahmen. „Jetzt ist nicht die Zeit, um Maßnahmen zu entspannen“, sagte WHO-Regionaldirektor Hans Kluge am Mittwoch auf einer online übertragenen Pressekonferenz.

Wachsendes Wissen über Covid-19 und positive Entwicklungen in einigen Staaten bedeuteten noch lange nicht, dass man das Coronavirus SARS-CoV-2 besiegt habe.

Wie ist Ihre Meinung?