Coronavirus: Öffnung im Handel – Andrang bei Baumärkten

Die Kunden von Bau- und Gartenmärkten haben die Öffnung der Geschäfte am Dienstag sichtlich stark ausgenutzt. Der Andrang sei stärker gewesen als normal an einem Samstag, erklärte der Filialleiter eines großen Baumarktes an der B17 in Oeynhausen bei Baden.

Sein Kollege in einem vergleichbaren Markt in Kottingbrunn lobte die Disziplin der Kunden, der Andrang sei ab 7.40 Uhr konstant groß gewesen.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Ob des Zustroms kam es bei der Ausgabe der Einkaufswagen, die jeweils desinfiziert wurden, und vor dem von Security-Mitarbeitern geregelten Eingang zu kürzeren Wartezeiten. „Die Kunden sind sehr diszipliniert“, sagte der Standortleiter in Kottingbrunn der APA.

Die Nachfrage nach rund vierwöchiger Schließung wegen der Coronavirus-Pandemie sei sowohl bei den Baustoffen als auch im Markt groß gewesen. „Aber der Monat der Schließung fehlt einfach, das wird sich in der Bilanz niederschlagen und das können wir auch nicht mehr aufholen.“

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Die Baumarktleitung in Oeynhausen gab an, vom Termin der Öffnung etwas überrascht worden zu sein. Diverse Lieferungen seien noch nicht eingetroffen. Doch das werde sich in wenigen Tagen normalisiert haben. Die rund 100 Mitarbeiter sind nun wieder in zwei Schichten im Einsatz.

Andrang herrschte am Vormittag auch bei einem Baumarkt in Hagenbrunn. Zugang gewährt wurde nur mit Einkaufswagen, die zuvor von einem Mitarbeiter desinfiziert wurden. Abstand halten sei in den Gängen nicht immer einfach gewesen, teilte ein Kunde der APA mit. Es sei „relativ viel los“ gewesen.

Wie ist Ihre Meinung?