Coronavirus: Oliver Pocher macht seinem Ärger über Influencer Luft

TV-Komiker Oliver Pocher (42) hat seinem Ärger über das sorglose Verhalten vieler Menschen in der Coronakrise ein weiteres Mal Luft gemacht.

Sein Unmut trifft nun vor allem Influencer, die aus seiner Sicht weitermachen wie bisher und weiterhin ins Restaurant gehen wollen oder zum Friseur: „Ich verstehe es nicht“, sagte Pocher in zwei Videos, die er am Donnerstag auf Instagram teilte.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

3 neue Influencer Perlen für Euch! Ich soll schreiben, dass sich @amirapocher von den Inhalten distanziert, obwohl sie sehr viel lacht!

Ein Beitrag geteilt von Oliver Pocher (@oliverpocher) am

Bitte akzeptieren Sie statistics, marketing Cookies um dieses Video zu sehen.

Bitte akzeptieren Sie statistics, marketing Cookies um dieses Video zu sehen.

Wer denke, „wir müssen ganz normal weiter machen, damit es normal weitergeht“, habe es nicht verstanden. Pochers Ehefrau Amira ist mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Das Paar machte die Erkrankung über die sozialen Netzwerke öffentlich. Er müsse nun davon ausgehen, dass es ihn auch erwischt habe, schrieb er auf seiner Facebook-Seite.

Zuvor hatte Pocher bereits ein Video auf Facebook veröffentlicht, in dem er sich über volle Spielplätze und Parks aufregt.

Wie ist Ihre Meinung?