Coronavirus: Papst spendet Atemschutzgeräte an drei Krankenhäuser

Papst Franziskus, der mit bürgerlichem Namen Jorge heißt, hat am Donnerstag seinen Namenstag gefeiert und seine Gewohnheit fortgesetzt, am Georgsfest Menschen zu beschenken.

So spendete Jorge Bergoglio Atemschutzmasken und medizinisches Material wie Schutzbrillen für Ärzte und Krankenschwestern sowie Anzüge für die Intensivpflege.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Von der Spende profitieren drei Krankenhäuser, darunter jenes der Stadt Suceava in Rumänien, in dem fünf Atemschutzgeräte der neuesten Generation erwartet werden. Zwei weitere Atemschutzgeräte werden ins Krankenhaus von Lecce in Süditalien und drei nach Madrid geliefert, wie der Vatikan mitteilte.

„Der Papst sendet ein wunderbares Signal: Diese Spende ist die Umarmung des Heiligen Vaters in einer schwierigen Zeit für die ganze Welt“, sagte der vatikanische Almosenmeister, Kardinal Konrad Krajewski.

Wie ist Ihre Meinung?