Coronavirus: Penelope Cruz und Javier Bardem spendeten an Klinik

Schauspielerin Penelope Cruz mit Ehemann Javier Bardem © AFP/Emmanuel

Das spanische Schauspielerpaar Penelope Cruz und Javier Bardem hat einem Krankenhaus in Madrid in der Corona-Krise dringend benötigtes Material gespendet.

Die 45-Jährige („Leid und Herrlichkeit“) und ihr 51-jähriger Ehemann („James Bond 007 – Skyfall“) ließen dem Hospital Universitario La Paz 100.000 Paar Nitrilhandschuhe und 20.000 chirurgische Masken zukommen, wie Cruz auf Instagram bestätigte.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Dazu postete sie ein Foto des in zahlreiche Kartons verpackten Materials.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Penélope Cruz (@penelopecruzoficial) am

Bitte akzeptieren Sie statistics, marketing Cookies um dieses Video zu sehen.

Bitte akzeptieren Sie statistics, marketing Cookies um dieses Video zu sehen.

„Trotz der enormen Schwierigkeiten bei der Beschaffung dieser wichtigen Hygienematerialien und dem Transport zu ihrem Bestimmungsort hoffen wir, in den nächsten Tagen mehr Ausrüstung spenden zu können, das in diesen kritischen Zeiten so dringend gebraucht wird“, schrieb der Filmstar und fügte hinzu: „Unser Dank gilt all den anonymen Helden und Heldinnen, die ihre eigene Gesundheit riskieren, um die Menschen zu heilen und unser alle Gesundheit zu gewährleisten.“

Madrid ist im besonders heftig betroffenen Spanien das Zentrum der Krise. Allein in der Hauptstadt näherte sich die Zahl der Infizierten am Freitag der Marke der 20.000 an.

Mehr als 1.300 Patienten lagen auf Intensivstationen. Die meisten Krankenhäuser sind völlig überfüllt.

Wie ist Ihre Meinung?