Coronavirus: Polen kündigte vorsichtige Lockerung an

Polen will die Schutzmaßnahmen gegen eine weitere Ausbreitung der Corona-Epidemie vorsichtig lockern.

Ab kommendem Montag werde der Aufenthalt in Wäldern, Parks und Grünanlagen wieder erlaubt, sagte Ministerpräsident Mateusz Morawiecki am Donnerstag in Warschau. „Das bringt größeren psychischen Komfort.“

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Zudem dürfen sich Minderjährige ab 13 Jahren künftig wieder ohne Begleitung von Erwachsenen in der Öffentlichkeit bewegen. Auch solle in Geschäften wieder eine größere Zahl von Kunden zugelassen werden.

Bisher sind nur Lebensmittelgeschäfte, Drogerien und Apotheken geöffnet. In einer weiteren Phase werde man Handwerksbetriebe und den Handel über die bisherigen Geschäfte hinaus wieder anlaufen lassen, kündigte Morawiecki an. Einen zeitlichen Horizont dafür nannte er nicht.

Seit dem 13. März gelten in Polen weitgreifende Restriktionen des öffentlichen Lebens. Besonders das Verbot, Wälder und Parks zu betreten, hatte bei vielen Bürgern für Unmut gesorgt. In Polen gibt es dem Gesundheitsministerium zufolge derzeit 7918 bestätigte Coronavirus-Fälle und 314 Todesopfer.

Wie ist Ihre Meinung?