Coronavirus – Premier Conte: „Präzedenzlose Krise für Italien und EU“

Italiens Premier Giuseppe Conte © AFP/ANSA/Frustaci

Der italienische Premier Giuseppe Conte hat bei einer Ansprache vor dem Parlament das Land angesichts der Coronavirus-Epidemie zum Zusammenhalt aufgerufen.

Italien und die EU seien mit einer „präzedenzlosen Krise“ konfrontiert, sagte Conte am Mittwochabend.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

„Wir haben es mit einer medizinischen, wirtschaftlichen und sozialen Herausforderung zu tun, die die ganze Gesellschaft, Institutionen, Bürger, Privatwirtschaft und den Staat betrifft.“ Jeder Beschluss der Regierung habe Auswirkungen auf das Leben der Bürger, sagte Conte in einer Ansprache vor einer halb leeren Abgeordnetenkammer in Rom. Viele Parlamentarier verfolgten die Ansprache von zu Hause aus, um Menschenansammlungen in der Kammer zu vermeiden.


Alle Beschlüsse, die die Regierung ergriffen habe, seien aufgrund von Analysen des technisch-wissenschaftlichen Komitees ergriffen worden, das das Kabinett in Sachen Coronavirus-Epidemie berät. „Wir kämpfen gegen einen heimtückischen und unsichtbaren Feind“, so der Premier, der die Bürger zu „höchster Verantwortung im Interesse der öffentlichen Gesundheit“ aufrief.

Italien müsse für den wirtschaftlichen Neustart arbeiten, sobald die Epidemie zu Ende sei. Die Regierung wolle mit einem Infrastrukturplan die Wirtschaft wieder auf Wachstumskurs bringen, betonte Conte. Auch Entbürokratisierungs- und Digitalisierungsmaßnahmen sollen Investitionen in Italien erleichtern. Italien müsse zudem sein öffentliches Gesundheitssystem stärken.

Wie ist Ihre Meinung?